How To: Vintage Shopping - Unsere Top 5 Tipps!

Vintage-Stücke verleihen Dir und Deinem Zuhause eine wirklich persönliche und einzigartige Note! Um die richtigen Pieces zu finden, muss man sich jedoch durch jede Menge Krempel wühlen! Zwischen starker Konkurrenz, fragwürdigen Verkäufern und einer strengen No-Return-Politik besteht kein Zweifel daran, dass das Einkaufen auf Flohmärkten und in Secondhand-Läden überwältigend sein kann. Damit Du bei deinem nächsten Flohmarktbesuch nicht den Überblick verlierst, haben wir - als erfahrene Vintage-Jäger -  unsere Top-Tipps für Dich zusammengefasst!

Flohmarkt-tisch-mit-objekten.jpg

Vintage Deko-Objekte

Auf den ersten Blick sind die Stände willkürlich vollgestopft mit kuriosen Gegenständen, die schön aber zunächst unnütz und überflüssig erscheinen.

Flohmarkt-Vintage-Porzellan.jpg

Tipp #1: Nimm dir Zeit und denke über alternative Funktionen nach!

Nimm dir Zeit und schau dir alles genauer an, während du über alternative Funktionen nachdenkst. Kleine Schalen und Teller können eine praktische Ablage für Schmuck oder Kleingeld sein, während skulpturale Gegenstände als Buchstützen fungieren und jedes Bücherregal verschönern. Hübsche Teetassen aus Porzellan können kleine Helfer wie Haarspangen oder Büroklammern beherbergen, und Glastiere können zu coolen Briefbeschwerern werden. Werde kreativ! 

Tipp #2: Kaufe an verschiedenen Orten ein und erweitere deine einzigartige Kollektion im Laufe der Zeit! 

Kauf nicht alles auf einmal bei einem einzigen Verkäufer / Händler; sie verkaufen normalerweise Dinge von ähnlichem Stil oder Geschmack (ihr Laden oder Stand ist schließlich ihre eigene Kuration). Wenn Du also Abwechslung in dein Zuhause bringen möchtest und alles "mühelos zusammengestellt" aussehen lassen willst, kauf an verschiedenen Ständen oder, noch besser, auf verschiedenen Märkten im Laufe der Zeit ein. So hast du eine eigene Geschichte für jedes Stück, das du besitzt!


Vintage Schmuck & Uhren

Flohmarkt-Vitrine-mit-Schmuck.jpg

Lass dich nicht von Vitrinen einschüchtern! Ein Anbieter, der seine Schmuckstücke in Vitrinen präsentiert, weiß zwar oft mehr über seine Ware und verlangt daher in der Regel einen höheren Preis, hat in der Regel aber auch eine bessere Qualität zu bieten. 

Tipp #3: Trage immer eine Lupe bei dir!

So kann das Stück sowohl auf den Designer als auch auf Anzeichen von Schäden hin untersucht werden. Stelle sicher, dass aufgesetzte Steine und Perlen nicht rissig, verfärbt sind oder fehlen, da sie schwer zu ersetzen sind. Signaturen helfen, das genaue Alter und den Wert eines Schmuckstücks zu erkennen. Der größte Teil unserer Kollektion ist daher signiert. Wenn du ein unsigniertes Stück kaufst, gib acht, dass du nicht einfach nur ein gebrauchtes Schmuckstück aus heutiger Zeit kaufst! Eine Menge Verkäufer mischen preiswerte, gegenwärtige Schmuckstücke mit Vintage, um bessere Preise zu erzielen. Wir nutzen Vintage-Schmuckkataloge als Nachschlagewerk, um herauszufinden, aus welchem Jahrzehnt ein unsigniertes Stück stammt. 


Vintage Kleidung

vintage-kleidungsstaender.jpg

Shoppe mit deinen Händen! Achte auf minderwertige Stoffe, die dich später unglücklich machen. Ein einfacher Trick ist es, den Stoff an das Licht zu halten. Wenn der Stoff sichtbare Fadenmuster wie Linien aufweist, handelt es sich eher um eine billige Polyestermischung als hochwertige Seide. Für gemusterte Teile gilt: Kaufe das Teil nur, wenn es sich bequem anfühlt. Beachte, dass Muster manchmal von einem minderwertigen Stoff ablenken können.

Tipp #4: Beschränke dich nicht auf die Damenabteilung! 

Lasse traditionelle Einkaufsregeln fallen, wenn du nach Vintage Mode suchst! Suche zum Beispiel in der Männer- oder Jungenabteilung nach der perfekten Boyfriend-Jeans. Achte auch nicht zu sehr auf die ausgeschilderten Größen; Vintage-Mode aus den 80ern und 90ern ist generell oversized, während Kleider aus den 50ern und 60ern häufig so eine Wespentaille besitzen, dass du eine Größe überspringen musst! Zudem hängt die Kleidung meist ungeordnet an den Ständern und ist fast immer falsch beschriftet. 

Um das beste Angebot an Vintage-Denim zu bekommen, ist es besser, in weniger trendigen Stadtvierteln zu suchen, da mit dem aktuellen Vintage Trend die Preise in die Höhe geschnellt sind und in Großstädten utopische Preise erreicht haben. Versuche also stattdessen ruhig mal dein Glück im Secondhandladen einer Kleinstadt!  


Vintage Taschen

Vintage-Damenhandtaschen.jpg

Wenn du nicht gerade auf der Suche nach großen Designermarken bist, dann achte auf Details und kleine Besonderheiten, wenn du Vintage Taschen kaufst!

Tipp #5: Setze auf unbekannte Marken und orientiere dich an einzigartigen Formen und Materialen!  

Taschen, ob mit Griff oder aus Korbgeflecht, sind eine einfache Möglichkeit, einem Outfit einen einzigartigen Flair zu verleihen. Suche nach schrägen Formen, leuchtenden Farben oder Drucken, die du bei keinem zeitgenössischen Designer finden würdest. Perlen, Ketten und verrückte Drucke wie Animalprints, sind alles Details, die eine Vintage-Tasche von einer modernen unterscheiden können.


Viel Erfolg!